Donnerloch

Der Fuß-/Radweg verläuft auf der ehemaligen Fläche des Mühlgrabens bis zum Mühlteich der Mittelmühle. Nach Durchqueren des Viadukts lädt eine Sitzgruppe zum Verweilen ein. 

Von hier hat man einen guten Blick auf die in einer Nische des Viadukts brütenden Turmfalken. Der Fuß-Radweg führt über das Wiedewasser, welches durch das „Donnerloch“ fließt, in dem 1813 eine französische Kanone versunken sein soll und vorbei an einem seltenen Aronstabvorkommen.1813 hatte sich an dieser Stelle ein Artillerieduell zwischen Russen und Franzosen entwickelt. Daher stammt wohl der Name.

 

<<< zurück zur Übersicht >>>

 

Schmölln-Putzkau auf Facebook
zu unserer Galerie
Ihr Weg zu uns
Infos zu Bus und Bahn
Was ist Wo in unserer Gemeinde?
Was gibt es neues in Schmölln-Putzkau?