02 Apr

Corona – Notfahrplan bei der Die Länderbahn (DLB)

Die Länderbahn (DLB) informiert, dass es im Zusammenhang mit der Corona-Krise auf den Strecken Dresden – Görlitz (RE 1 und RB 60) und Dresden – Zittau (RE 2 und RB 61) Angebotsveränderungen geben wird. Diese werden zum 05.04.2020 in Kraft treten. Damit wird auf den beiden Eisenbahnstrecken ein nur noch um ca. 30 % eingeschränktes Angebot vorhanden sein (vgl. die beigefügten Fahrplantabellen). Derzeit sind nach den Angaben der DLB die meisten Züge nur noch mit höchstens 10 Personen besetzt.

Die DLB führt an, dass sie sich mit dem Notfahrplan auf die veränderten Rahmenbedingungen einstellen will. Gleichzeitig will die DLB gegenüber einem möglicherweise ansteigenden Krankenstand im eigenen Unternehmen vorbereitet sein, in dem Personalreserven aufgebaut werden.

Mit der DLB prüfen und planen wir zusätzliche Angebotsergänzungen durch Ersatzverkehre mit Bussen. Sobald wir entsprechende Fahrpläne vorliegen haben, setzen wir Sie davon in Kenntnis.

Der Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) informiert zu sämtlichen Fahrplanänderungen in seinen Medien (vgl. u. a. https://www.zvon.de/de/Aktuelles/434/#q434).

Wir hoffen, dass es bald wieder zu einer besseren Situation kommt. Derzeit können wir jedoch nicht sagen, wann und wie wieder zu einem normalen Fahrplan zurückgekehrt werden kann.

Für Rückfragen steht der ZVON gern zur Verfügung.