Fachwerkhaus König-Schmiede

Die Ober- oder Königschmiede wurde vom 17. bis 19. Jahrhundert betrieben. Zum Schmiedeanwesen gehörten der Dreiseithof mit Wohnstallhaus (heute: Steinschleiferei Hanisch), das Schmiedegebäude (jetzt Garage) und das Ausgedingehaus (Neukircher Str. 2). Ein Bergkeller (Denkmal) auf der anderen Straßenseite gehört ebenfalls zum Grundstück. Wenige Schritte weiter, in der Neukircher Straße 5, arbeitet noch heute der einzige verbliebene Schmied Putzkaus.

Fachwerkhaus König-Schmiede