Die Vorkommnisse in der Ukraine beschäftigen die Menschen derzeit sehr stark. Auch wir als Gemeinde versuchen, die derzeit aufkommenden Unterstützungsangebote entsprechend zu unterstützen. Durch unsere Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Putzkau haben wir Kontakt zu Organisationen, die versuchen, die Opfer des Krieges entsprechend zu schützen und Ihnen ein lebenswürdiges Leben zu ermöglichen.

Ganz praktisch sollen die Flüchtlinge aus der Ukraine für ca. 2 Wochen bei Einheimischen verteilt werden. Dies sollte ihnen genügend Zeit geben, zu sich zu kommen und zu entscheiden, wie ihre Zukunft weiter gehen soll. Nach den zwei Wochen werden die Flüchtlinge wieder abgeholt und in die vorgesehen Lager gebracht, wo ihnen alle nötigen Informationen bereitgestellt werden um so schnell wie möglich in Deutschland unabhängig zu werden. Außerdem sollen sie in die Lage versetzt werden, sich eine Existenz aufzubauen oder zu entscheiden, dass sie wieder in ihre Heimat zurückkehren können und die dafür nötigen Mittel erhalten.

Wer dahingehend Unterstützung leisten möchte, kann dies in finanzieller Hinsicht unter folgendem Link tun: https://www.mightycause.com/story/41ksaf

Wer einer flüchtigen Familie eine Unterkunft sein möchte, meldet sich bitte beim Bürgermeister per Mail. Diese Anfragen werden dann entsprechend weitergeleitet. Alternativ können Sie sich natürlich auch beim Landratsamt melden über die dortigen offiziellen Wege.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Update: Unter folgendem Link können Sie weitere Informationen erhalten: http://josua-gemeinde-bautzen.de/ukraine

X